5. Bahn-Erlebnis-Tag

Mit dem Trans Europ Express nach Nürnberg am 19.09.2020

TEE Trans-Europ-Express – noch heute ist dieser klangvolle Name in vielen Köpfen präsent, wenn es um Reisekultur und Geschwindigkeit auf der Schiene geht. Dabei beendete der letzte rot-beige TEE bereits vor mehr als drei Jahrzehnten seinen Dienst in Deutschland. 

Die Startbahnhöfe hießen Amsterdam, Rom, Kopenhagen oder Wien, aber niemals Lollar. Das will der Verein Lumdatalbahn e. V. im Jahr 2020 ändern – für einen Tag und mit einem besonderen Reiseziel.  Für den 19.09.2020 hat der LB e. V. den historischen TEE-Zug des DB-Museums Koblenz gechartert, um eine Reise nach Nürnberg zu unternehmen. 

Nach dem Zustieg in Lollar fährt der legendäre Schnellzug zunächst durch den Spessart sowie entlang des Mains nach Würzburg und von dort weiter durch die mittelfränkische Landschaft nach Nürnberg. Ziel ist der Hauptbahnhof, dessen beeindruckendes Gebäude bereits viel über die Geschichte und Bedeutung der Eisenbahn in der Frankenmetropole erzählt. 

Nürnberg ist zusammen mit der Nachbarstadt Fürth die Wiege des Schienenverkehrs in Deutschland. So verwundert es nicht, dass bereits 1882 ein Verkehrsmuseum gegründet wurde. Es besteht heute als DB-Museum und somit als Werksmuseum der Deutschen Bahn AG. Rund 40 Originalfahrzeuge, die ihre jeweiligen Epochen mitgeprägt haben, bilden den Kern der Sammlung. Darunter sind einige Salonwagen, beispielsweise der von König Ludwig II.  Aber auch andere Aspekte des Eisenbahnwesens kommen nicht zu kurz: Die Signaltechnik, die Bedeutung der Eisenbahn für die Wirtschaft und die Menschen oder auch die Eisenbahn im Modell. Kinder finden eine große Abteilung für sich ganz alleine. Das DB-Museum liegt wenige hundert Meter vom Hauptbahnhof entfernt.

Nürnberg bietet aber auch eine Reihe weiterer Museen. Im gleichen Gebäude befindet sich das Museum für Kommunikation. Ebenfalls in der Nähe gelegen ist das renommierte Germanische Nationalmuseum Nürnberg mit seiner umfassenden Ausstellung über die Kultur des deutschen Sprachraumes. Etwas weiter entfernt, aber immer noch in der sehenswerten Altstadt gelegen, finden Sie das große Spielzeugmuseum oder das Dürerhaus. Und noch viele weitere Perlen warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. 

Wir haben Nürnberg auch deshalb als Reiseziel gewählt, weil der Bahnhof und die historische Altstadt in direkter Nachbarschaft liegen. So können Sie alle Sehenswürdigkeiten mit kurzen Wegen erreichen und finden darüber hinaus tolle Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten. 

Die abendliche Heimfahrt genießen Sie wieder im gediegenen Ambiente des TEE-Museumszugs. Naschen Sie von ihrem neu erworbenen Nürnberger Lebkuchen oder trinken Sie ein „Detmolder“, und lassen Sie den Tag im Polster ihres 1.Klasse-Abteils Revue passieren.

Fahrpreise:
  • Erwachsene: 65€, 59€
  • Kinder: 35€, 29€
  • Frühbucherrabatt: Bis zum 31.12.2019 kosten alle Fahrkarten 6€ weniger!

Hinweis:

Den exakten Fahrplan können wir voraussichtlich erst Anfang 2020 erstellen lassen. Vorgesehen ist eine Abfahrt gegen 7 Uhr in Lollar und eine Rückkehr gegen 21 – 22 Uhr. 


Fahrkarten buchen

Um sich zu unserer Sonderfahrt verbindlich anzumelden, füllen Sie bitte das folgende Formular aus!

 

Mit Klick auf "kostenpflichtig buchen" akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unsere Beförderungsbedingungen.