Willkommen auf der Seite vom Lumdatalbahn e.V.

geschrieben am 02.10.2015 16:59

>> Weiterlesen

Die Lumdatalbahn im Bürger Dialog !

Aus Anlaß des 645.-ten Nikelsmarktes sind wir am kommenden Sonntag, den 01. November mit einem Infostand im Zentrum von Allendorf vertreten.

Unsere Pressetext dazu von Friedrich Lang - Mitglied des erweiterten Vorstands:

Lumdatalbahn-Verein – viel Neues auf dem Allendorfer Nikelsmarkt

Zum Nikelsmarkt am 01.11.2015 präsentiert sich der Verein Lumdatalbahn e.V. (LB e.V.). Am Infostand des Vereins können sich Interessierte nicht nur mit aktuellen Informationen rund um die Lumdatalbahn versorgen. Ein besonderer Leckerbissen für die Freunde der Lumdatalbahn ist die neu gestaltete Editionstasse. Die erste Auflage zeigt einen klassischen Triebwagenzug ETA 176 vor dem Allendorfer Bahnhofsgebäude. Weitere Motive werden folgen. Am LB e.V. – Stand in der Marktstraße wird die Tasse erhältlich sein. Oder es werden Bestellungen angenommen, sollte sie vergriffen sein.

Hochwertig gestaltet ist auch die neue Plakatserie, mit welcher der Verein für die Lumdatalbahn wirbt. Die Motive aus dem Lumdatal und aus weiteren hessischen Regionen werden am Stand zu besichtigen sein. Und wer im Verein mitmachen möchte, bekommt zum Nikelsmarkt ein besonderes Angebot präsentiert. Denn beginnend mit dem Markttag am 01.11. nimmt jedes neu aufgenommene Mitglied bis zum Jahresende an der Verlosung zweier „Hessentickets“ teil. Damit sind Probefahrten in hessische Regionen möglich, die bereits vom Schienenverkehr profitieren, beispielsweise ins Edertal.

Aber auch wer kein Hessenticket gewinnt oder noch kein Mitglied im LB e.V. werden möchte, findet am Stand einige neu gestaltete Artikel pro Lumdatalbahn – zum Flagge zeigen und zur Werbung für den Anschluss unserer Region an den Verkehr von morgen.

Fragen zur Vereinsmitgliedschaft und zu den aktuellen Aktionen beantwortet auch gerne die Mitgliedsbetreuung des LB e.V., Kerstin Lotz, Marktstraße 24, 35469 Allendorf/Lumda.

geschrieben am 27.09.2015 14:58

Damals vor 22 Jahren:

Unsere Sonderfahrten zum Allendorfer Nikelsmarkt im stilliegenden Korridor der Lumdatalbahn am 31.10.1993 (bis km 16,1).

Wir arbeiten daran und hoffen gleichermaßen auch in Zukunft mal wieder über Mainzlar (km 23,1) hinaus fahren zu können.

Entschuldigen Sie die nicht ganz so gute Bildqualität, aber dieses Kleinod wollten wir Ihnen nicht vorenthalten.

Zum Video (Seite öffnet sich im neuen Fenster):
► https://www.youtube.com/watch?v=jMVvR_7Yk6w

geschrieben am 21.09.2015 11:54

Heute möchten wir Ihnen eine Themensendung zur Lumdatalbahn vorstellen, die im Februar 2014 entstand.

Unser Vorsitzender der Lumdatalbahn e.V. Michael Laux stand dabei Gregor Atzbach als Interviewpartner zur Lumdatalbahn zu Verfügung.

Der Podcast dauerte insgesamt 2 Stunden und 05 Minuten und ist allen Interessierten der Lumdatalbahn zu empfehlen!

Dauer 2 Stunden und 5 Minuten / Format mp3
Entstanden im Februar 2014

Quelle: rumsenden.de / Gregor Atzbach


Sie können die ganze Sendung auch im Player unter dem folgenden Link anhören:
http://rumsenden.de/2014/03/05/die-neue-lumdatalbahn/

geschrieben am 06.09.2015 20:00


Nicht nur dem Lokführer gilt Dank, auch dem Lotsen, einem agilen Team von Schaffnern/innen, sowie drumherum noch einige andere Leute mehr, die mitunter seit Monaten daran arbeiten, die mit der Fahrplanbearbeitung zu tun hatten, der Fahrdienstleiter im Stellwerk sowie natürlich den eigentlichen Kunden, die Fahrgäste.

Die Aktion dieses Sonderverkehrs sieht -von außen- so unbeschwert aus, es funktioniert ja auch reibungslos. Doch diejenigen, die sich den Tag über aktiv engagieren, wissen am Abend die eigene Leistung zu messen.

Es gilt nach wie vor die Zielsetzung, in Zukunft auch den Nikelsmarkt in Allendorf/Lda. per Schienenverkehr anzudienen, bzw den Zubringerverkehr des Schmaadleckershuttle "tiefer" (heisst über Mainzlar hinaus) verkehren zu lassen.

geschrieben am 20.08.2015 11:49

>> Fahrpläne und Fahrpreise Schmaadleckershuttle

Unser aktuelles Plakat mit allen Fahrzeiten, können Sie nachfolgend herunterladen.

Bitte beachten Sie auch unsere Partner, ohne die diese Sonderfahrten nicht möglich wären! 

Plakat Schmaadleckershuttle

Die Seite öffnet sich als jpeg-Datei in einem neuen Fenster.

Weitere Informationen, unseren Fahrplan sowie die Fahrpreise
finden Sie auf unserer Sonderseite zum Schmaadleckershuttle.
Empfehlen Sie unser Angebot Ihren Freunden weiter.
Mit Facebook können Sie dieser Veranstaltung folgen und Ihre
Bekannten dazu "Einladen".
geschrieben am 19.08.2015 17:24

Am 06. September 2015 finden die Sonderfahrten zum Schmaadleckermarkt statt.

Wir fahren im Stundentakt zwischen Lollar und Staufenberg-Mainzlar mit Halt in Staufenberg-Daubringen.

Informationen zum Fahrplan finden Sie auf unserer Sonderseite:
https://lumdabahn.de/cms/schmaadleckershuttle2015

Fahrkarten sind am Markttag in unserem Zug erhältlich.

Steigen Sie einfach ein und nehmen Sie Platz - Wir kommen für den Fahrkartenverkauf auf Sie zu !

Fahrpreise

Einzelfahrt Erwachsene:  2,20 Euro
Einzelfahrt Kinder (6-14):  1,30 Euro
Tageskarte für eine Person:  4,40 Euro (auch für Hin- und Rückfahrt geeignet)
Gruppentageskarte für bis zu 5 Personen:  8,00 Euro (auch für Hin- und Rückfahrt geeignet)
Kinderwagen und Fahrräder:  - frei -


geschrieben am 19.08.2015 15:10

Erst gestern fand eine Pressekonferenz zum Thema Schmaadleckermarkt (am 06. September) statt. Bereits heute findet sich dazu ein Artikel im Gießener Anzeiger. Dieser Shuttleverkehr bildet sozusagen den auf der Lumdatalbahn angebotenen "Jahrestakt" im Personenverkehr. Der Besuch des Marktes lohnt sich allemal per ÖPNV bzw Shuttle, denn wenn auch der eigentliche Markt mit einer Fülle von Angeboten lockt, ... Parkplätze sind mitunter "Mangelware" ;-)

Zum Artikel des Gießener Anzeigers (Seite öffnet sich in einem neuen Fenster):
http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/kreis-giessen/lollar/in-lollar-1200-laufende-standmeter_16019217.htm

geschrieben am 10.08.2015 21:41

Heute wurde die Station Daubringen für die kommenden Fahrtage präpariert.
Dafür wurde eines von zwei Stationsschildern montiert.

Inzwischen gibt die Station durch die zahlreichen Gegenstände fast schon ein normales Bild ab, das Fahrgäste von anderen Bahnsteigen gewohnt sind.

geschrieben am 27.07.2015 21:16

Der Lumdatalbahnverein kann auf einige erfreuliche Aktivitäten in den letzten Monaten zurückblicken. Dies und mehr...

...gibt's in der 100. "Hessenschiene" ab sofort u. a. im Gießener Bahnhof oder bei Pro Bahn & Bus.

geschrieben am 22.07.2015 11:57

Die LB-Gedenktafel ist auf Wanderschaft ;-)

Sie war als Erinnerungsmerkmal für die Station Daubringen angefertigt worden. Dann fand sie in die Allendorfer Schaufenster Ausstellung, schließlich ist sie jetzt augenfällig in der Türe des Empfangsgebäudes in Lollar zu sehen. Leider ist der Halteständer für die Aufstellung in Daubringen noch nicht fertig gestellt. Deshalb darf die gravierte Aluminumplatte auch "rundum" gezeigt werden.


Seiten